Das dauert mir alles zu lange

Hoffentlich ist das Jahr bald vorüber hörte ich Ende letzten Jahres eine Freundin sagen.

Sie hatte ein Jahr voller unangenehmer Ereignisse und schmerzhafter Erfahrungen hinter sich und die Aussicht auf hektische Feiertage, an denen sie vermutlich kaum zur Ruhe kommen würde stresste sie zusätzlich. Trotzdem dauert ein Jahr nun mal bis zum 31. Dezember. Wir können es nicht beschleunigen.

Mein Mann geht sehr ungern einkaufen. Und wenn, dann steht er bestimmt in einer Schlange an der Kasse die nur langsam vorwärts geht. Er mag auch keine Buffets an denen er anstehen und warten muss bis die Personen vor ihm ihre Wahl getroffen haben.

Manchmal ist man sicher froh, wenn etwas schnell zu Ende geht oder endlich abgeschlossen ist und man sich dem neuen widmen kann. Das Warten in einer Schlange hingegen kann auch sehr unterhaltsam sein. Ich finde eigentlich immer Menschen mit denen ich mich nett unterhalten und so die Zeit vertreiben kann.

Aber heute dauerte auch mir etwas zu lange.
Ich wollte meiner Lektorin die Endfassung meines neuen Buches schicken. Dazu bedurfte es aber noch einiger Erklärungen. Ich versuchte also, meine Gedanken in Worte zu fassen und alles in einer Mail zu formulieren. Dabei merkte ich, dass das gar nicht so einfach war und ich viel zu weit ausholen musste. Nachdem ich einige Zeit an der Formulierung getüftelt hatte, gab ich auf. Ich griff zum Telefonhörer und rief sie an. Am Telefon konnte ich ihr kurz alles erklären und verständlich machen. Durch das Gespräch ergaben sich dann noch weitere Aspekte, die zu neuen Überlegungen führten.

Und die Moral von der Geschicht: vernachlässige nur das Telefon nicht.

Ich hatte nicht nur meine Gedankengänge geordnet und konkretisiert sondern ich hatte auch Zeit gespart, denn nach dem Telefonat  konnte ich das Ergebnis schnell und präzise zusammenfassen.

Greifen Sie also lieber wieder öfter zum Hörer als immer nur per Mail zu kommunizieren. Sicher freuen sich Ihre Mitmenschen darüber wieder mal Ihre Stimme zu hören.

In diesem Sinne… ein erfolgreiches, kommunikatives 2019

Ihre Christiane Mahlich (ehem. Wittig)